Accuride ist nach wie vor in Betrieb und alle Kundenaufträge werden weiterhin mit der höchsten Priorität und Sorgfalt bearbeitet und an Kunden in ganz Europa verschickt. Wir sind für Sie da, lassen Sie uns gemeinsam am Ball bleiben.

Accuride Blog

Elektrisch betätigte Fächer in der Mittelkonsole – eine neue Art von Luxus im Fahrzeuginnenraum

Seit 1999 liefert Accuride Millionen von Führungsschienen für Armauflagen in der PKW-Mittelkonsole.

Während sich das Innenraumdesign unserer OEM-Kunden weiterentwickelt, hat Accuride fortlaufend neue Funktionen zu seinen Linearführungen hinzugefügt, zum Beispiel integrierte Dämpfungslösungen für den Endanschlag oder das patentierte Rast- und Friktionselement, mit dem die vom Kunden gewünschten Rast- und Bewegungskräfte einfach realisiert werden können. Wir haben erfolgreich viele zusätzliche Komponenten in unsere Linearführungen integriert, die oftmals bei Wettbewerbsprodukten zusätzlich entwickelt und verbaut werden müssen.

Eines der aktuellsten Kundenprojekte von Accuride, das kürzlich in Serie ging, war die Entwickung einer elektrisch angetriebenen Linearführung für ein Luxusfahrzeug. Hierbei dient die Armlehne neben ihrer ergonomischen Funktion als Armauflage auch als Deckel für ein kleines Staufach, das sowohl vom Fahrer als auch vom Beifahrer einfach erreicht werden kann.

close up of an Aston Martin centre console armrest that uses an Accuride slide to adjust.

Während Armlehnen, die von Hand bewegt werden, Rasten oder Verriegelungssysteme benötigen, um sie in den Endpositionen zu halten, fährt diese Armlehne automatisch in die beiden Endpositionen und bleibt dort stehen. Alternativ kann der Fahrer sie in jede beliebige Mittelposition verfahren. Außerdem kann automatisch eine Position angefahren werden, die den Getränkehalter freigibt, während das Staufach verschlossen bleibt. An jeder angefahrenen Position ist die Armauflage verriegelt und kann nicht versehentlich von Hand bewegt werden.

Aufgrund seiner kompakten Ausführung müssen für die Accuride-Linearführung keine Kompromisse bezüglich der Form oder der Verkleidung der Armauflage eingegangen werden. Und während der zusätzliche Komfort ein kleines Mehrgewicht im Vergleich zu traditionellen Führungssystemen mit sich bringt, ist das System dank des gezielten Einsatzes von Aluminium und Kunststoff überraschend leicht. Motor und Sensoren werden über einen kundenspezifischen, nach Automobilanforderungen ausgelegten Stecker mit dem fahrzeugseitigen Steuergerät verbunden.

Accuride hat diese Linearführung in enger Zusammenarbeit mit den Entwicklungsingenieuren des Kunden durchgeführt. Zusammen wurden sowohl Konstruktion als auch Herstellbarkeit optimiert, um sicherzustellen, dass ein kompaktes, kostengünstiges und faszinierendes Produkt entsteht.

Mike Harvey, der Entwicklungsingenieur bei Accuride, sagt folgendes über das Entwicklungsprojekt:

„Da es hier um ein völlig neues Konzept für eine Armlehne ging, betraten sowohl der Kunde als auch wir Neuland mit diesem Projekt. Wir haben eine sehr gute Arbeitsbeziehung mit dem Kunden entwickelt und uns während des gesamten Projekts gegenseitig unterstützt. Unsere gute Kommunikation hat ermöglicht, dass wir alle Herausforderungen schnell meistern konnten. Daraus ergab sich ein fantastisches Produkt, auf das wir alle stolz sind.

Jeder Ingenieur liebt neue Herausforderungen und dieses Projekt war definitiv eine Herausforderung für mich. Deshalb, und aufgrund unserer exzellenten Beziehung zum Kunden war dieses Projekt eines der besten Projekte, an denen ich in meiner Karriere gearbeitet habe.

Aus meiner Sicht als Projektleiter war dieses Projekt eine besondere Herausforderung. Accuride handelt in diesem Geschäft als Tier-1 und spricht somit direkt mit dem OEM. Da ein elektrisches System viel mehr Kaufteile erhält als eine traditionelle Schiene für Automobilanwendungen lag der Fokus viel mehr auf der Entwicklung der Lieferkette als bei typischen Projekten. Dank der Teams sowohl auf Kundenseite als auch bei Accuride und bei unseren Lieferanten haben wir diese Herausforderungen gemeistert und das Projekt pünktlich und mit der geforderten Qualität abgeschlossen.“

Das elektrische System wird, ebenso wie die mechanischen Schienen für Mittelarmlehnen von Accuride, auf einer halbautomatischen Anlage montiert und automatisch 100%-geprüft. Die dort gemessenen Werte sind über das Etikett der Schiene zu 100% rückverfolgbar. Das System erfüllt die Betriebs- und Missbrauchsspezifikationen des OEM und unterstützt bei der Erfüllung der Crashanforderungen, indem der Deckel selbst unter diesen Bedingungen in Position gehalten wird.

Während die Kosten für ein elektrisches System natürlich höher sind als bei einem manuell bedienten System, kann das elektrische System verschiedene möglicherweise kostspielige Funktionen wie Ver- und Entriegelung auf einfache Weise bereitstellen. Außerdem erlaubt es dem Tier-1 und dem OEM eine völlig neue Art der Bequemlichkeit – eine perfekte Art, um sich bei Luxusfahrzeugen vom Wettbewerb zu unterscheiden.