Fallstudien

Verbesserter Komfort im Lebensmitteleinzelhandel: Accuride Schienen in 7-Eleven-Shops

Unterschiedliche Kulturen machen die Menschheit so vielfältig und faszinierend. Diese Unterschiede zeigen sich beispielsweise in der Nahrung, die wir bevorzugt zu uns nehmen, in der Kleidung, die wir tragen, den Festtagen, die wir feiern, oder auch in unserem ganz normalen, alltäglichen Leben.

Aber auch die Art und Weise wie wir unsere Lebensmittel einkaufen und wie die Lebensmittelhändler dabei auf unsere Bedürfnisse eingehen ist unterschiedlich. 7-Eleven ist in den USA zum Beispiel eine Kette kleinerer Lebensmittelgeschäfte, in denen nur schnell ein Getränk oder eine kleine Mahlzeit für zwischendurch gekauft wird. 7-Eleven in Japan ist dagegen ein Verbrauchermarkt für gehobene Ansprüche mit einer großen Auswahl an Produkten auf sehr kleinem Raum.

Dieser Unterschied beruht im Wesentlichen darauf, dass das Einkaufen von Lebensmitteln in diesen beiden Ländern sehr unterschiedlich gehandhabt wird. So ist es in Amerika völlig normal, mit dem Auto zu Costco oder einem anderen Einkaufszentrum zu fahren, um den Einkauf für eine ganze Woche zu erledigen. Die Menschen in Japan legen dagegen eher Wert darauf, zu Fuß zu ihrem Laden um die Ecke zu gehen, um täglich frische Produkte einzukaufen.

Um die Logistik für das schnelle Auffüllen der Lebensmittelbestände in solch kleinen Läden zu meistern, ist ein gut funktionierendes und computergestütztes System notwendig. Nur so kann die gleiche Menge an Lebensmitteln auf sehr kleinem Raum angeboten werden. Um die optimale Frische der Produkte zu gewährleisten, beliefert Accuride Japan 7-Eleven Läden in Japan mit Auszugsschienen, durch die sich die Regalböden herausziehen lassen, um so nach dem FIFO-Prinzip den Bestand der Nahrungsmittel von hinten wieder auffüllen zu können.

Für die Warenregale empfahl Accuride Japan das Schienenmodell 2731CL. Dieser Vollauszug erlaubt ungehinderten Zugang zum Auffüllen der Nahrungsmittel. Der Verriegelungsmechanismus kann mithilfe eines praktischen Hebels an der Auszugsfront betätigt werden. Die Verriegelung verhindert, dass sich die Regalböden bewegen, während Kunden nach dem passenden Nahrungsmittel suchen. Mithilfe des praktischen Entriegelungshebels an der Vorderseite können Mitarbeiter jedoch jederzeit einen Regalboden ausziehen, um ihn dann ungehindert von hinten wieder aufzufüllen.

In Läden, die nach dem FIFO-Prinzip arbeiten, kommen im Durchschnitt mehrere hundert Vollauszugschienenpaare zum Einsatz. Alle Schienen sind mit einer korrosionsbeständigen CH‑Beschichtung und mit Edelstahl-Kugelkäfigen ausgestattet, die nicht nur für eine einheitliche Ästhetik sorgen, sondern auch eine konstant zuverlässige Leistung und hohe Langlebigkeit gewährleisten. Insgesamt drei der Kunden von Accuride Japan bauen derartige Regalsysteme und allesamt sind unter den Top 10 unserer japanischen Kunden.

Darüber hinaus hat Accuride Japan 7-Eleven auch mit der Entwicklung einer kundenspezifischen Schiene unterstützt, durch die sich die Filter für Gefriertruhen einfacher reinigen lassen. ‎Mit Hilfe einer Rollenführung wird eine Bürste über die gesamte Länge eines Filters bewegt, um den daran anhaftenden Schmutz zu lösen und für einen reibungslosen Betrieb der Gefriertruhe zu sorgen.

Wenn Sie im Einzelhandel tätig sind und wissen möchten, wie Ihr Unternehmen von Accuride Schienen profitieren kann, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen sehr gerne weiter.