Accuride blog

Blog Archive
Blogthemen
Sue Witkowski

Fahrerlose Autos: Auswirkungen auf Design und Fahrer

Author: Sue Witkowski, Marketing services manager


19th Jul 2016


Fahrerlose Autos sind heutzutage nicht mehr nur Zukunftsmusik. Während Firmen wie Mercedes, Bentley und Tesla ihre neuen Fahrzeugkonzepte der Öffentlichkeit präsentieren, verändert sich das Fahrzeugdesign in rasantem Tempo.

Eine Business-Lösung

Es sind nicht mehr nur Autohersteller, die sich mit dem Thema autonome Fahrzeuge auseinandersetzen. Auch Unternehmen wie Google und Uber setzen inzwischen auf diese Technologie, um Ihr Angebot zu erweitern.

Der Fahrdienst Uber steht derzeit vor dem Problem, nicht genügend Fahrer zu finden, um mit der enormen Nachfrage Schritt halten zu können. Autonome Fahrzeugen lösen dabei nicht nur dieses Problem, sondern eröffnen zudem auch die Möglichkeit, die Geschäftseffizienz zu steigern.

Die Idee

Im Rahmen seines 100-jährigen Jubiläums stellte BMW sein neues Forschungsfahrzeug Vision 100 vor. Dieses will „eine emotionale Verbindung zwischen Fahrzeug und Fahrer schaffen, in einer Welt, in der selbstfahrende Autos zunehmend die Norm sein werden“.

48% der Befragten äußerten sich dahingehend, dass sie ein Auto nicht kaufen würden, wenn die Technologie zu schwierig zu bedienen wäre. Angesichts dieser Erkenntnis ist es umso wichtiger, diese Beziehung zwischen Fahrer und Fahrzeug zu schaffen.

Im Rahmen der Vorstellung von Concept 26 gab der CEO von Volvo folgendes Statement ab: „Volvo übernimmt volle Haftung, wenn sich eines unserer Fahrzeuge im autonomen Modus befindet.“ Dies zeigt, dass mit dieser neuen Generation von Autos Sicherheit und Zuverlässigkeit in den Mittelpunkt rücken.

Designaspekte

Integriertes Design erweckt diese Konzepte zum Leben, indem es das Beste der Biomimicry mit klassischen Konstruktionsmerkmalen zu einem harmonischen Design vereint. 4D-Druck verleiht dem Design ein responsives Element, um die Struktur lebendig wirken zu lassen. Kombiniert mit geometrischer Symmetrie, innovativen Materialien und von der Natur inspirierten Farbtönen ergibt sich die nächste Generation von nahtlosem Autodesign.

LED-Beleuchtung, die Designaspekten eine dreidimensionale Tiefe verleiht, sowie dreh- und zurückklappbare Sitze sowohl für Fahrer wie Beifahrer sorgen für ein verbessertes Fahrerlebnis. Alle Fahrzeuginsassen, einschließlich des „Fahrers“, können es sich während der Fahrt bequem machen. Als Fahrer haben wir somit mehr „Freizeit“ während der Fahrt.

Viele dieser Konzepte setzen auf verschiedene „Betriebsarten“, um zu bestimmen, welche Elemente des Fahrzeugs zu einem bestimmten Zeitpunkt genutzt werden können. Diese neuen Fahrzeuge nehmen dem Autofahren den Faktor Stress ab, indem sie dem Fahrer beispielsweise erlauben, auf einem Bildschirm einen Film oder die Nachrichten anzuschauen oder den Sitz nach hinten zu klappen, um zu entspannen.

Neue Möglichkeiten

Laut einer Studie des Massachusetts Institute of Technology können selbstfahrende Autos 80% des Straßenverkehrs überflüssig machen und so eine beträchtliche Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in Städten bewirken. Zudem würde diese Technologie Menschen mit Sehbehinderung oder körperlichen Beeinträchtigungen, bei denen Autofahren bislang keine Option ist, ein großes Maß an Unabhängigkeit verleihen. Somit können diese autonomen Fahrzeuge nicht nur das Verkehrsaufkommen und die Unfallrate deutlich verringern, sondern auch eine neue Möglichkeit für Unabhängigkeit schaffen.

Es geht voran

Diese Technologie passt sich rasch an. Man geht davon aus, dass das vollständig autonome Fahrzeug, das Passagiere ohne menschliche Interaktion von A nach B bringt, bereits ab 2019 auf unseren Straßen zu sehen sein wird.

Bevor selbstfahrende Autos jedoch für die breite Masse erhältlich sind, gilt es noch einige „Kinderkrankheiten“ auszukurieren. Fahren im Dunkeln sowie schwierige Straßenbedingungen wie Regen, Nebel und Eis stellen diese Technologie noch vor das eine oder andere Probleme, sodass es wohl doch noch einige Zeit dauern wird, bis diese Fahrzeuge den Automobilmarkt erobern.


4th Apr 2016


Große Schiebetüren in der Küche gewinnen zunehmend an Beliebtheit und Schiene 1432 für einschiebbare Türen eignet sich hervorragend für diese Aufgabe.

Sie kann Türen bis zu einer Höhe von 2,3 m und bis zu einem Gewicht von 34 kg aufnehmen und das spezielle Kabelsystem sorgt für synchronen Schienenlauf der oberen und unteren Schiene. Das Kabelsystem lässt sich sehr einfach installieren, verhindert, dass die Tür absackt und sorgt so dafür, dass die Tür stets parallel zum Schrank/Einschiebefach läuft.

Schiene für einschiebbare Türen

Mit Accurides Schienen für einschiebbare Türen lassen sich geöffnete Türen mühelos in das dafür vorgesehene „Fach“ einschieben, das von der Seitenwand des Schranks und einer optionalen, parallel dazu angebrachten internen Wand gebildet wird. Wenn eingeschoben, ist die Tür somit nicht zu sehen, ist nicht im Weg und optimaler Zugang zum Schrankinneren ist gewährleistet.

Praxiseinsatz von Schienen für einschiebbare Türen in TV-Schrank...Weiterlesen

Auf der entsprechenden Webseite können Sie das Datenblatt herunterladen, das zudem Empfehlungen für geeignete Scharniere sowie Abbildungen enthält.

Bei technischen Fragen schicken Sie bitte eine E-Mail an marketingeurope@accuride.com.

John Whittlesea

Eignet sich eine Accuride Vollauszugschiene auch für die Flachmontage?

Author: John Whittlesea, Technical support manager


16th Mar 2016


Einige Vollauszüge (100% Auszug) eignen sich auch für die Flachmontage (Horizontalmontage).

Dabei verringert sich jedoch ihre Belastbarkeit, in der Regel auf ca. 25% im Vergleich zur Seitenmontage.

Wenn also für eine Schiene ein Lastwert von 100 kg angegeben ist, so verringert sich dieser bei Flachmontage der Schiene auf 25 kg.

Achten Sie auf dieses Symbol auf dem Datenblatt, welches darauf hinweist, ob die Schiene sich für diese Montageart eignet.

Folgende Accuride Vollauszugsschienen (100% Auszug) eignen sich für die Flachmontage:

DS0330, DZ3301, DZ3307, DZ3308, DZ0301, DZ0305, DS0305, DS3031, DZ3507, DZ5417, DZ7957, DZ9301, DP9301.


Einige unserer Teilauszüge (75% Auszug) eignen sich ebenfalls für die Horizontalmontage. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Datenblatt.

Weiterlesen....

Sue Witkowski

Schienen mit Auszug in beide Richtungen

Author: Sue Witkowski, Marketing services manager


3rd Feb 2016


Normalerweise würde man erwarten, dass sich eine Teleskopschiene nur in eine Richtung bewegen lässt.

Eine Schublade zum Beispiel wird ja in der Regel auch nur von einer Seite aus geöffnet. Bei einer Schiene mit Auszug in beide Richtungen lässt sich die Schublade jedoch von der Vorder- wie auch von der Rückseite des Schrankes aus öffnen.

Diese cleveren Schienen eignen sich aber nicht nur für Schubladen – es gibt unterschiedlichste Möglichkeiten, wie sie verwendet werden können.

Sehen Sie dieses Video an. Darin zeigen wir vier verschiedene Modelle sowie einige Anwendungsmöglichkeiten.


Wünschen Sie weitere Informationen?

Für weitere technische Informationen gehen Sie bitte auf die Produktseiten der jeweiligen Schienenmodelle, wo Sie Datenblätter sowie CAD Zeichnungen downloaden können.

2002

2026

3630

6026

Bei diesen Schienen handelt es sich um Standardartikel, die Sie direkt über Ihren Händler vor Ort beziehen können. Ihren nächsten Händler finden Sie unter „Kontakt“ oder schicken Sie eine E-Mail an marketingeurope@accuride.com.


17th Nov 2015


Ich habe Albeco an einem kalten Novembermorgen in Poznań besucht, um mich mit dem Produktmanager Radoslaw Berlowski über Neuigkeiten bei Albeco sowie die polnische Industrie im Allgemeinen zu unterhalten.


Wie weit sind Sie mit dem Bau des neuen Gebäudes? Was war der Hauptgrund dafür, es zu bauen? Wie wollen Sie dadurch den Service für Ihre Kunden verbessern?

Wie Sie sehen können, ist das neue Gebäude bereits komplett fertiggestellt. Sie kommen gerade rechtzeitig, da wir gestern die endgültige Genehmigung zum Einzug erhalten haben. In einigen Wochen werden wir aus dem alten Gebäude von der gegenüberliegenden Straßenseite hierher umziehen.

Wir haben unsere Lager- und Büroflächen beträchtlich vergrößert – um mehr als das 3-fache. Die neuen Büroflächen umfassen 1400 m2, die neuen Lagerflächen 1700 m2 über drei Ebenen.

Wir haben ein automatisiertes internes Transportsystem eingerichtet, dass Teile aus dem gesamten Lagerbereich holen kann. Wenn ein Auftrag vor 15.00 Uhr reinkommt, können wir die Ware noch am gleichen Tag versenden.

Welchen Herausforderungen sehen Sie sich gegenüber?

Wir haben beträchtliche Investitionen in das neue Lager getätigt, das nun auch Produktionsmaschinen zum Fräsen, aber auch zum Fasen und Schleifen für Linearführungen und -schienen umfasst.

Wir hoffen, dass die neuen Räumlichkeiten uns helfen werden, unsere Position im polnischen sowie in den europäischen Märkten weiter auszubauen.

Wir wollen in den Bereichen Produktverfügbarkeit, Lieferung und technischer Support mit an der Spitze stehen.

Fühlen Sie sich als Großhändler ausreichend von ihren Zulieferern unterstützt?

Ein gutes Verhältnis zwischen Anbieter und Kunde trägt erheblich dazu bei, dass ein Unternehmen erfolgreich ist.

Wir haben in den letzten 3 Jahren eine Tendenz dahingehend beobachtet, dass alle Marken ihre Bemühungen verstärkt haben, mit Vertriebspartnern in Kontakt zu treten. Sie kennen unsere Kunden und sie versuchen, unsere alltäglichen Probleme zu verstehen.

Wir sind froh, dass wir eine derartige Unterstützung von Accuride erhalten.


Was war Ihnen wichtiger bei der Auswahl ihrer Markenpartner: bekannte Namen, die auch den Endkunden bekannt sein könnten, oder der Umfang an Unterstützung, die Sie erhalten würden?

Es mag zwar merkwürdig klingen, aber als wir 2007 unsere Zusammenarbeit mit Accuride starteten, war uns die Marke Accuride völlig unbekannt. Wir wollten Teleskopschienen in unser Portfolio aufnehmen, um das Angebot für unsere Kunden um verschiedene Lösungen zu erweitern.

Anfangs hatten wir keinerlei Erwartungen dahingehend, wie viel Unterstützung wir von einem Zulieferer erhalten würden. Ich bin mir jedoch sicher, dass unser heutiger Erfolg ohne die enge Zusammenarbeit und Unterstützung nicht möglich gewesen wäre. Heute können wir uns Albeco nicht mehr ohne Accuride vorstellen.

Sehen Sie sich selbst als Anbieter von MRO-Dienstleistungen (Wartung, Reparatur und Betrieb) oder als Design-Solutions-Dienstleister?

Wir bieten hauptsächlich Rollenlager und Lösungen für Linearführungssysteme an. Wir sind intensiv auf dem MRO-Markt tätig, haben jedoch auch viele Kunden, denen wir ein Produkt für eine neue Anwendung vorschlagen können.

Wir können eine Idee anbieten, aber zur gleichen Zeit liefern wir auch einzelne Komponenten und nicht immer gleich vollständige Lösungen.


Welche Auswirkungen hat das Internet auf Ihr Geschäft?


Wir verkaufen viele unserer Produkte über das Internet.

Wir haben ca. 40.000 Produktlinien auf Lager und in unseren Webshop finden die Kunden sehr einfach und schnell, was Sie brauchen. Dies ist besonders wichtig für den MRO-Markt, wo Drop-in-Ersatzteile überlebenswichtig sein können.

Unser Webshop wurde in erster Linie für kleinere Händler eingerichtet, weniger für Endbenutzer oder Privatpersonen. Aber die Online-Welt verändert sich sehr schnell und wir müssen dazu in der Lage sein, alle Arten von Branchen und Benutzern zu bedienen, müssen also ständig besser werden.

www.albeco.com.pl


Glauben Sie, dass der B2B E-Commerce das klassische persönliche Treffen mit Kunden ersetzen wird? Wenn nicht, warum nicht?

Ich weiß ja nicht, wie es in anderen Ländern ist, aber in Polen haben bis vor einigen Jahren junge Menschen noch draußen gespielt. Heute sitzen sie drinnen, chatten und „facebooken“ mit Ihren Freunden übers Internet.

Dieser Trend lässt sich auch in der Wirtschaft beobachten. Viele Kunden suchen im Internet nach Ideen und Lösungen. Dennoch ist es nach wie vor so, dass man bei komplexeren Problemen und Projekten, oder wenn spezifische technische Hilfe erforderlich ist, doch lieber den persönlichen Kontakt sucht.

B2B-Kunden bevorzugen nach wie vor das klassische persönliche Treffen.


Bei welchen neuen Technologien sehen Sie Auswirkungen auf die Technikbranche? Welche Neuerungen gibt es, also zum Beispiel neue Produkte und Materialien?


Im Allgemeinen besteht der größte Druck darin, den Preis für das Endprodukt zu senken.

Hersteller versuchen, kostengünstigere Materialien einzusetzen, zum Beispiel Kunststoff anstatt Metall, und so die gleiche Zuverlässigkeit zu erreichen.

Natürlich ist nicht immer alles möglich. Jedoch kann der Einsatz von Kunststoffen durch bessere Korrosionsbeständigkeit und geringeres Gewicht der Bauteile zur Reduzierung der Wartungskosten beitragen.


Was sind die neuen Marktsektoren oder Trends, die Sie für 2016 erwarten, und wie werden sich diese voraussichtlich auf Ihr Unternehmen auswirken?


Wie ich bereits erwähnt habe, ersetzen Techniker zunehmend bestehende Produkte gegen kostengünstigere Versionen ohne Beeinträchtigung der Funktionalität oder Haltbarkeit des Produkts.

Trends in industriellen Branchen ändern sich nicht so schnell wie in der Mode oder im Innendesign. Die Produktlebenszyklen sind tendenziell viel länger.

Wir können ein Lager verkaufen, das es seit bereits 40 Jahren so gibt. Und wenn der Kunde genau das will und damit zufrieden ist – super! Aber natürlich verfolgen wir auch die Veränderungen auf dem Markt und bei den Kundenbedürfnissen, um darauf mit neuen Ideen entsprechend eingehen zu können.


Wie sieht die Situation auf Ihrem Markt im Allgemeinen aus?

Der Markt in Polen befindet sich nach wie vor im Wachstum, ohne Anzeichen, dass sich dies in absehbarer Zeit ändern wird.

Das Bruttoinlandsprodukt in Polen beläuft sich auf 3,5%. Albeco hat ein nahezu doppelt so hohes Wachstum zu verzeichnen.

Im Allgemeinen haben wir den Eindruck, dass es immer schwieriger wird, gut ausgebildetes Personal in größeren Städten zu finden. Ausländische Unternehmen wie VW „schnappen“ sich alle potenziellen Arbeitskräfte. Amazon zum Beispiel bietet seinen Mitarbeitern innerhalb eines 90-km-Radius einen Fahrdienst an.


Welches ist Ihr Lieblingsprodukt von Accuride und warum?

Mein Favorit ist die DZ2431 für leichte Belastungen, da sie besonders leichtgängig ist, nahezu ohne Geräuschentwicklung und beinahe rollwiderstandsfrei läuft.

Unsere meistverkauften Schwerlastschienen sind die DZ9301 und die DZ9308 Teleskopauszugsschienen, die sich für den Einsatz in so gut wie jeder Anwendungsumgebung eignen.


Was ist die ungewöhnlichste Anwendung, mit der Sie jemals zu tun hatten?

Accuride bietet eine Art „Marketinggag“ an – den Flaschenöffner.

Der Flaschenöffner basiert auf einer Accuride-Schiene, die in beiden Richtungen ausgezogen werden kann, und hat bereits eine industrielle Anwendung nach sich gezogen. In einer modifizierten Version, mit Stahlkugeln und verzinkter Oberfläche, findet diese Schiene in einer Zugkabine als Hebelführung für den Fahrer Anwendung.

What.How.When.

Beabsichtigen Sie, eine Auszugsschiene zu kaufen, zu montieren oder zu verwenden?
Dann ist unser „Was? Wie? Wann?“ Leitfaden für kugelgelagerte Auszugsschienen alles, was Sie brauchen.

Fallstudien...

Ausfahrbare Rampe für „Rollstuhltransportrad“

Das Cargobike wurde so konzipiert, dass ein Rollstuhlfahrer das Gefühl des Radfahrens genießen kann. Der Hersteller erkannte, dass eine...

> Weiterlesen

Ausfahrbare Rampe für „Rollstuhltransportrad“


News & Blog Sign Up

Bleiben Sie mit unserem E-Mail-Newsletter mit den neuesten Informationen zu Produkten und Projekten auf dem Laufenden.