Blog Accuride

Blog Archive
Argomenti del blog

17th Nov 2015


Ich habe Albeco an einem kalten Novembermorgen in Poznań besucht, um mich mit dem Produktmanager Radoslaw Berlowski über Neuigkeiten bei Albeco sowie die polnische Industrie im Allgemeinen zu unterhalten.


Wie weit sind Sie mit dem Bau des neuen Gebäudes? Was war der Hauptgrund dafür, es zu bauen? Wie wollen Sie dadurch den Service für Ihre Kunden verbessern?

Wie Sie sehen können, ist das neue Gebäude bereits komplett fertiggestellt. Sie kommen gerade rechtzeitig, da wir gestern die endgültige Genehmigung zum Einzug erhalten haben. In einigen Wochen werden wir aus dem alten Gebäude von der gegenüberliegenden Straßenseite hierher umziehen.

Wir haben unsere Lager- und Büroflächen beträchtlich vergrößert – um mehr als das 3-fache. Die neuen Büroflächen umfassen 1400 m2, die neuen Lagerflächen 1700 m2 über drei Ebenen.

Wir haben ein automatisiertes internes Transportsystem eingerichtet, dass Teile aus dem gesamten Lagerbereich holen kann. Wenn ein Auftrag vor 15.00 Uhr reinkommt, können wir die Ware noch am gleichen Tag versenden.

Welchen Herausforderungen sehen Sie sich gegenüber?

Wir haben beträchtliche Investitionen in das neue Lager getätigt, das nun auch Produktionsmaschinen zum Fräsen, aber auch zum Fasen und Schleifen für Linearführungen und -schienen umfasst.

Wir hoffen, dass die neuen Räumlichkeiten uns helfen werden, unsere Position im polnischen sowie in den europäischen Märkten weiter auszubauen.

Wir wollen in den Bereichen Produktverfügbarkeit, Lieferung und technischer Support mit an der Spitze stehen.

Fühlen Sie sich als Großhändler ausreichend von ihren Zulieferern unterstützt?

Ein gutes Verhältnis zwischen Anbieter und Kunde trägt erheblich dazu bei, dass ein Unternehmen erfolgreich ist.

Wir haben in den letzten 3 Jahren eine Tendenz dahingehend beobachtet, dass alle Marken ihre Bemühungen verstärkt haben, mit Vertriebspartnern in Kontakt zu treten. Sie kennen unsere Kunden und sie versuchen, unsere alltäglichen Probleme zu verstehen.

Wir sind froh, dass wir eine derartige Unterstützung von Accuride erhalten.


Was war Ihnen wichtiger bei der Auswahl ihrer Markenpartner: bekannte Namen, die auch den Endkunden bekannt sein könnten, oder der Umfang an Unterstützung, die Sie erhalten würden?

Es mag zwar merkwürdig klingen, aber als wir 2007 unsere Zusammenarbeit mit Accuride starteten, war uns die Marke Accuride völlig unbekannt. Wir wollten Teleskopschienen in unser Portfolio aufnehmen, um das Angebot für unsere Kunden um verschiedene Lösungen zu erweitern.

Anfangs hatten wir keinerlei Erwartungen dahingehend, wie viel Unterstützung wir von einem Zulieferer erhalten würden. Ich bin mir jedoch sicher, dass unser heutiger Erfolg ohne die enge Zusammenarbeit und Unterstützung nicht möglich gewesen wäre. Heute können wir uns Albeco nicht mehr ohne Accuride vorstellen.

Sehen Sie sich selbst als Anbieter von MRO-Dienstleistungen (Wartung, Reparatur und Betrieb) oder als Design-Solutions-Dienstleister?

Wir bieten hauptsächlich Rollenlager und Lösungen für Linearführungssysteme an. Wir sind intensiv auf dem MRO-Markt tätig, haben jedoch auch viele Kunden, denen wir ein Produkt für eine neue Anwendung vorschlagen können.

Wir können eine Idee anbieten, aber zur gleichen Zeit liefern wir auch einzelne Komponenten und nicht immer gleich vollständige Lösungen.


Welche Auswirkungen hat das Internet auf Ihr Geschäft?


Wir verkaufen viele unserer Produkte über das Internet.

Wir haben ca. 40.000 Produktlinien auf Lager und in unseren Webshop finden die Kunden sehr einfach und schnell, was Sie brauchen. Dies ist besonders wichtig für den MRO-Markt, wo Drop-in-Ersatzteile überlebenswichtig sein können.

Unser Webshop wurde in erster Linie für kleinere Händler eingerichtet, weniger für Endbenutzer oder Privatpersonen. Aber die Online-Welt verändert sich sehr schnell und wir müssen dazu in der Lage sein, alle Arten von Branchen und Benutzern zu bedienen, müssen also ständig besser werden.

www.albeco.com.pl


Glauben Sie, dass der B2B E-Commerce das klassische persönliche Treffen mit Kunden ersetzen wird? Wenn nicht, warum nicht?

Ich weiß ja nicht, wie es in anderen Ländern ist, aber in Polen haben bis vor einigen Jahren junge Menschen noch draußen gespielt. Heute sitzen sie drinnen, chatten und „facebooken“ mit Ihren Freunden übers Internet.

Dieser Trend lässt sich auch in der Wirtschaft beobachten. Viele Kunden suchen im Internet nach Ideen und Lösungen. Dennoch ist es nach wie vor so, dass man bei komplexeren Problemen und Projekten, oder wenn spezifische technische Hilfe erforderlich ist, doch lieber den persönlichen Kontakt sucht.

B2B-Kunden bevorzugen nach wie vor das klassische persönliche Treffen.


Bei welchen neuen Technologien sehen Sie Auswirkungen auf die Technikbranche? Welche Neuerungen gibt es, also zum Beispiel neue Produkte und Materialien?


Im Allgemeinen besteht der größte Druck darin, den Preis für das Endprodukt zu senken.

Hersteller versuchen, kostengünstigere Materialien einzusetzen, zum Beispiel Kunststoff anstatt Metall, und so die gleiche Zuverlässigkeit zu erreichen.

Natürlich ist nicht immer alles möglich. Jedoch kann der Einsatz von Kunststoffen durch bessere Korrosionsbeständigkeit und geringeres Gewicht der Bauteile zur Reduzierung der Wartungskosten beitragen.


Was sind die neuen Marktsektoren oder Trends, die Sie für 2016 erwarten, und wie werden sich diese voraussichtlich auf Ihr Unternehmen auswirken?


Wie ich bereits erwähnt habe, ersetzen Techniker zunehmend bestehende Produkte gegen kostengünstigere Versionen ohne Beeinträchtigung der Funktionalität oder Haltbarkeit des Produkts.

Trends in industriellen Branchen ändern sich nicht so schnell wie in der Mode oder im Innendesign. Die Produktlebenszyklen sind tendenziell viel länger.

Wir können ein Lager verkaufen, das es seit bereits 40 Jahren so gibt. Und wenn der Kunde genau das will und damit zufrieden ist – super! Aber natürlich verfolgen wir auch die Veränderungen auf dem Markt und bei den Kundenbedürfnissen, um darauf mit neuen Ideen entsprechend eingehen zu können.


Wie sieht die Situation auf Ihrem Markt im Allgemeinen aus?

Der Markt in Polen befindet sich nach wie vor im Wachstum, ohne Anzeichen, dass sich dies in absehbarer Zeit ändern wird.

Das Bruttoinlandsprodukt in Polen beläuft sich auf 3,5%. Albeco hat ein nahezu doppelt so hohes Wachstum zu verzeichnen.

Im Allgemeinen haben wir den Eindruck, dass es immer schwieriger wird, gut ausgebildetes Personal in größeren Städten zu finden. Ausländische Unternehmen wie VW „schnappen“ sich alle potenziellen Arbeitskräfte. Amazon zum Beispiel bietet seinen Mitarbeitern innerhalb eines 90-km-Radius einen Fahrdienst an.


Welches ist Ihr Lieblingsprodukt von Accuride und warum?

Mein Favorit ist die DZ2431 für leichte Belastungen, da sie besonders leichtgängig ist, nahezu ohne Geräuschentwicklung und beinahe rollwiderstandsfrei läuft.

Unsere meistverkauften Schwerlastschienen sind die DZ9301 und die DZ9308 Teleskopauszugsschienen, die sich für den Einsatz in so gut wie jeder Anwendungsumgebung eignen.


Was ist die ungewöhnlichste Anwendung, mit der Sie jemals zu tun hatten?

Accuride bietet eine Art „Marketinggag“ an – den Flaschenöffner.

Der Flaschenöffner basiert auf einer Accuride-Schiene, die in beiden Richtungen ausgezogen werden kann, und hat bereits eine industrielle Anwendung nach sich gezogen. In einer modifizierten Version, mit Stahlkugeln und verzinkter Oberfläche, findet diese Schiene in einer Zugkabine als Hebelführung für den Fahrer Anwendung.

What.How.When.

Stai pensando di acquistare, installare o usare una guida per cassetti?
La nostra guida "What. How. When." per le guide a sfera è tutto quello di cui hai bisogno.

Casi aziendali...

Rampa allungabile per cargo bike per sedie a rotelle

La cargo bike è stata progettata così che una persona in sedia a rotelle possa gustare il piacere di andare in bicicletta. Il produttore si...

> Leggi

Rampa allungabile per cargo bike per sedie a rotelle


News & Blog Sign Up

Tenetevi aggiornati con le ultime novità sui prodotti e i progetti mediante e-mail.