Blog d'Accuride

Blog Archive
Rubriques du blog

22nd Apr 2015


Jeder, der selbst im Entferntesten mit dem Marketing oder Webmanagement befasst ist, hat in den letzten Jahren bestimmt den Begriff SEO (Search Engine Optimization = Suchmaschinenoptimierung) gehört.

Seit 2011 gewinnt die SEO als Konzept im Bereich Digitalvermarktung immer mehr an Bedeutung. Ursprünglich wurde sie als „dunkle Kunst“ betrachtet, die Suchmaschinenalgorithmen durch Tricks oder Manipulation dazu brachte, Websites in Ranking-Seiten ganz oben aufzuführen.

Seitdem hat sich jedoch viel geändert, und in ihrer heutigen Gestalt ist die SEO etwas ganz anderes. Heute sind SEO-Berater eher mit Content-Strategien beschäftigt und in Analysedaten vertieft, anstatt Tausende von Links auf verdeckte Linkfarm-Websites zu setzen und ein Schlüsselwort 20 Mal auf einer Webseite zu wiederholen.

„Panda“ und „Penguin“

Der Hauptgrund für diese bedeutende Umstellung lag in zwei als „Panda“ und „Penguin“ bezeichneten umfangreichen Updates des Google-Algorithmus (2011 und 2012). Sie gingen mit SEO-Techniken, die sich verdeckter Aktivitäten bedienten, hart ins Gericht. Diese algorithmischen Updates revolutionierten die Branche und machten die SEO zu einer Aktivität, die sich an Google-Regeln und -Richtlinien hält, statt gegen sie zu verstoßen!

Die SEO geht diesen eingeschlagenen Weg weiter und gliedert sich nunmehr in das, was wir als „Onsite“ und „Offsite“ bezeichnen. Der Onsite-Bereich befasst sich mit technischen Updates einer Website, um sie den Webmaster-Richtlinien von Google entsprechend vollständig zu optimieren.

Dadurch wird sichergestellt, dass eine Site die bestmögliche Chance hat, möglichst viele Kriterien im Hinblick auf Ranking-Faktoren zu erfüllen (es gibt insgesamt rund 200 – also viele derartige Kriterien!). Hierunter fällt alles von der Gewährleistung, dass Metatitel den Seiteninhalt genau beschreiben, bis zur CSS-Komprimierung, um Seiten schnell laden zu können.

„Content-Vermarktung“

Der Offsite-Bereich hingegen befasst sich damit, was wir als „Content-Vermarktung“ bezeichnen. Dabei soll vor allem sichergestellt werden, dass eine Website mit einem umfassenden Netz anderer Sites verlinkt ist (dies ist gut für Rankings) und dass Inhalte über das Internet, u. a. soziale Medienplattformen, ausgetauscht werden. In den letzten Jahren hat Google auf diese inhaltliche Reichweite und den Austausch hohen Wert gelegt, weil Google möchte, dass Websites für Internetbenutzer nützlich und hilfreich gestaltet sind. Wenn Ihre Site diesen Anforderungen entspricht, dann ist Google viel eher imstande, sie als eines der Top-Ergebnisse bei Anfragen aufzuführen.

SEO ist als ganzheitlicher Prozess aufzufassen, der nicht nur mit Webdesign und -entwicklung, sondern auch mit Ihrer Digitalvermarktung und Ihrer allgemeinen PR-Arbeit verflochten ist; eher ein Rahmen als ein linearer Prozess und etwas, das bei jeder Internettätigkeit zu bedenken ist. „Zuerst der Benutzer, dann Suchmaschinen“ ist unser Mantra hier in der SEO-Abteilung von Verto, und dieser Ausdruck unterstreicht den Stellenwert der SEO in der heutigen digitalen Welt.

Wenn Ihre Site benutzeroptimiert ist, dann werden Sie bei der SEO belohnt.

6. Mai - Teil Zwei | Ist die SEO für mein Geschäft eigentlich von Bedeutung?

What.How.When.

Vous envisagez d'acheter, d'installer ou d'utiliser une glissière pour tiroir.
Tout ce qu'il faut savoir sur les glissières à billes se trouve dans notre guide « What. How. When.».

Études de cas...

Rampe extensible montée sur vélo cargo pour fauteuil roulant

Le vélo cargo est conçu pour que l’utilisateur d’un fauteuil roulant puisse avoir le plaisir de faire du vélo. Le fabricant...

> En savoir plus

Rampe extensible montée sur vélo cargo pour fauteuil roulant


News & Blog Sign Up

Restez informé(e) des toutes dernières actualités et projets par courriel.